Logoa
Aktualisiert: 02.04.09

pfeilrTherapien
pfeilrKurinfo
pfeilrPauschalangebot
pfeilrAnmeldeText
pfeilrAnmeldeformular
pfeilrRoutenPlaner
pfeilrPraxisbilder
pfeilre-Mail

pfeiloStartseite

Besuchen Sie auch:

pfeilrPension Fichtenwald
pfeilrBad Füssing Site
pfeilrUnser Wetter










02.04.09
Die hiesigen Ärzte können mitgebrachten Überweisungsscheine oftmals nicht annehmen. Fragen Sie hierzu direkt bei dem Bad Füssinger Arzt nach.

01.01.2008
Die mitgebrachten Überweisungen zum hiesigen Arzt müssen besondere Kriterien erfüllen!
Am besten lassen Sie die Überweisung von einem Facharzt (z.B. vom Orthopäden, Augenarzt, Internisten, Urologen, Frauenarzt, u.s.w....) ausstellen.
• Überweisung an: Allgemeinarzt am Aufenthaltsort
Mit-/Weiterbehandlung muss angekreuzt sein und
• eine
Diagnose (z.B. chron. Lumboischialgie) muss eingetragen sein!
Wenn die Überweisung nicht richtig ausgestellt ist, ist der Arzt hier gezwungen die 10,00 € Praxisgebühr von Ihnen zu verlangen!
Bei einer genehmigten ambulanten Badekur durch Ihre Krankenkasse benötigen Sie keinen Überweisungsschein und auch die 10,00 € Praxisgebühr entfallen!

01.04.07
Für den Bereich der ambulanten Vorsorgeleistung am anerkannten Kurort hat der Gesetzgeber den Prüfauftrag an die Krankenkassen erteilt, wonach diese erstmalig nachweisen müssen, dass Ablehnungen der Kuren nicht aus wirtschaftlichen Gründen erfolgen.
Der 'Medizische Dienst' ist somit als Prüfinstanz weggefallen!

Ich bitte hierzu alle Patienten um Unterlagen per Post, per eMail oder bei der Anreise mitzubringen, falls eine Kur abgelehnt wurde.
Ich werde die persönlichen Daten darauf schwärzen und sie unserer Vereinigung zur Verfügung stellen.
Ungerechtfertigte Ablehnungen werden dann Vertretern aus der Politik vorgelegt. - Dies müsste allerding bis zum 02.11.07 geschehen!

01.01.04
Einführung von Praxis- u. Rezeptgebühr von je 10,- €, aber Senkung der Zuzahlung auf 10%.
Diese Neuregelung kann bei einer durchschnittlichen Kurmaßnahme eine geringere finanzielle Eigenbeteiligung Ihrerseits, als in den Jahren zuvor bedeuten!
Sie sollten Sie sich von Ihrem Hausarzt einen "Überweisungsschein für den Arzt am Urlaubsort" ausstellen lassen! Damit sparen Sie eventuell die 10,- € Praxisgebühr.

15.08.02
Seit 01.08.02 gelten neue gesetzliche Regelungen
Vorsorgeleistungen am anerkannten Kurort (früher. ambulante Badekur) gibt es jetzt wieder
alle 3 Jahre! - Bei medizinischer Notwendigkeit sogar in kürzeren Abständen!
Die zeitliche Begrenzung von 3 Wochen Mindestdauer einer Kur ist abgeschafft.

Sie bekommen jetzt 13 Euro Tageszuschuss (früher 8).

Leider werden ab 01.10.02 alle Kassen keine kurortspezifischen Leistungen (Thermalbäder, Naturfango) im Rahmen der ambulanten Krankenbehandlung (=auf Chipkarte/Rezept ohne Badekur) mehr bezahlen.
Im Rahmen einer ambulanten Vorsorgekur kann dies wie bisher von einem unserer Badeärzte verordnet werden.
Sollten Sie Fango ausserhalb einer Kur verordnet haben, besteht die Möglichkeit den Differenzbetrag zum Naturfango selbst zu bezahlen!

Alle anderen physikalischen Therapien, wie Massagen, Krankengymnastik, usw. können wie bisher auch auf Chipkarte verordnet werden

Startseite

Therapien

Kurinfo

Pauschalangebot

AnmeldeText

Anmeldeformular

RoutenPlaner

Praxisbilder

e-Mail

Nach oben